Kanton Solothurn

News

Eine Delegation aus Yunnan besucht Solothurn

Eine Delegation, geleitet von Li Hong, Vizedirektorin der Handelskammer von Dehong, hat Solothurn das erste Mal besucht. Der Besuch diente dazu, Berührungspunkte und gemeinsame Interessen auszuloten. Der Delegation gehörten Vertreter aus Mang, Lianghe, Ruili und Dehong sowie Firmenvertreter an. Es besteht das Interesse, einen direkten Handel zwischen der Provinz Yunnan und Solothurner bzw. Schweizer Unternehmen zu initiieren. 

Delegation aus Nantong zu Besuch in Schönenwerd

Die Schenker Storen Gruppe aus Schönenwerd, die Nummer 1 im Schweizer Sonnen- und Wetterschutz-Markt, hat 2016 ein Produktionswerk in Nantong, Stadtteil Tongzhou, eröffnet. Grund genug für eine Delegation aus Schönenwerd, angeführt von Gemeindepräsident Peter Hodel, dem chinesischen Standort der Schenker Storen sowie den Behörden von Nantong einen Besuch abzustatten. Im September 2017 reiste nun eine Delegation aus Nantong nach Schönenwerd, um den Austausch weiter zu vertiefen. Der Delegation wurde dazu unter anderem der Wirtschafts- und Bildungsstandort Kanton Solothurn im Detail erklärt und gezeigt.

Zur Website der Schenker Storen

Tourismus-Austausch Zunyi – Solothurn

Eine 15-köpfige Delegation aus Zunyi, Provinz Guizhou, hat im Sommer 2017 den Kanton Solothurn besucht. Im Zentrum stand der Austausch über wirtschaftliche, aber vor allem auch touristische Themen. Der Direktor von Solothurn Tourismus, Jürgen Hofer, und die Direktorin des Kommunikationsbüros, Zheng Xin, haben sich vertieft über einen zukünftigen Austausch unterhalten. Abgerundet wurde der beinahe eintägige Besuch mit einer Stadtführung in Solothurn.

Handelsdelegation aus Ningbo in Solothurn

Die Handelsdelegation aus Ningbo und die Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn haben sich im Sommer 2017 sich über vielversprechende Gemeinsamkeiten im Bereich Industrie, Direkt-Investitionen und Industrieparks ausgetauscht. Die Zusammenkunft hat gezeigt, dass das Interesse einer künftigen Zusammenarbeit auf beiden Seiten vorhanden ist.

Interview in der Solothurner Zeitung (25. März 2017)

Die kantonale Anlaufstelle Solothurn - China zur Förderung der Wirtschaftsbeziehungen ist definitiv in Aktion. Primär spiele man die Rolle des Vermittlers und Türöffners, sagt deren Leiter Karl Brander. Realisierungsreife Projekte gibt es noch keine. Ist das Ganze ein Papiertiger? «Nein», sagt Brander. In fünf Jahren würden «konkrete Geschäfte» vorliegen.

Warum will der Kanton Solothurn explizit die Wirtschaftsbeziehungen mit China fördern?
Karl Brander:
Den Grundstein dafür legte vor über 20 Jahren die Fachhochschule Nordwestschweiz mit ihrem Engagement in China, dem Aufbau der Schulableger und dem Bildungsaustausch von Wirtschaftsstudenten. Der Standortkanton Solothurn will nun diese Beziehungen intensivieren – und diese direkt mit chinesischen Ansiedlungen im Solothurnischen und Markteintritten von hiesigen Firmen in China konkretisieren.

Lesen Sie das ganze Interview

Bekenntnis der Solothurner Regierung

Die Regierung des Kantons Solothurn hat am 6. März 2017 beschlossen, "Solothurn China Services" nach der Pilotphase im gleichen Umfang weiterzuführen. Sie ist überzeugt davon, dass einerseits die Unternehmen im Kanton Solothurn und andererseits der Wirtschaftsstandort als Ganzes von der bestens vernetzten Anlaufstelle profitieren können.

Schweizer Firma sättigt Chinas Kinder

Bei vielen Schweizer KMU ist die anfängliche Euphorie über das Freihandelsabkommen mit China der Ernüchterung gewichen: Oftmals blieben ihre Produkte einfach an den Zöllen liegen, bis sie unbrauchbar seien. Doch es gibt durchaus auch positive Erfahrungen, wie das Beispiel Bimbosan zeigt. Das Solothurner Unternehmen hat im chinesischen Markt erfolgreich Fuss gefasst.

Zum Beitrag der Tagesschau (SRF)

Eine Delegation aus Jiangyin besuchte SCS

Eine Wirtschaftsförderungsdelegation aus Jiangyin, angeführt vom stellvertretenden Chef Chen XingHua, besuchte «Solothurn China Services». Bei dem Meeting ging es darum, sich gegenseitig kennenzulernen und eine mögliche Zusammenarbeit zu diskutieren.

Dr. Karl Brander besuchte die Provinz Gansu

Dr. Karl Brander, Leiter Ansiedlungen in der Abteilung Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn, konnte während seines Arbeitsbesuches in der chinesischen Provinz Gansu die Plattform «Solothurn China Services» (SCS) erstmals vorstellen. In Meetings mit verschiedenen Departementen, Abteilungen, Agenturen und Institutionen wurden die Möglichkeiten künftiger Kooperation sowie die nächsten Schritte diskutiert. Ziel ist es, die Partnerschaft der Provinz Gansu mit dem Kanton Solothurn in konkreten Projekten zu vertiefen.

Auf dem Programm standen Besuche der Lanzhou trade fair, der Lanzhou New Area, aber auch Besuche von staatlichen Unternehmen sowie Forschungszentren und Bildungseinrichtungen.

Die Absichten und Bemühungen von SCS wurden von den chinesischen Behörden, Unternehmen und Politikern sehr geschätzt und mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen. Neue Kontakte wurden geknüpft und bestehende gestärkt. Bereits sind gemeinsame Aktionen und Kooperationen vereinbart worden.

Delegation aus Yichun City, Jiangxi zu Besuch bei SCS

Am 28. Juni 2016 hat eine Delegation unter der Leitung von SC Deng Baosheng "Solothurn China Services" einen Besuch abgestattet. Dieses erste Meeting hat ungeahnte strukturelle Ähnlichkeiten zwischen Yichun City und dem Kanton Solothurn zu Tage gefördert. Ein weiterer Austausch und eine Entwicklung auf spezifischen Gebieten ist geplant.

Eine Delegation aus Ningbo besuchte SCS

Am 24. Juni 2016 besuchte eine Delegation aus Ningbo, angeführt vom stellvertretenden Gouverneur Xu Lei, die Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn beziehungsweise "Solothurn China Services". Die chinesischen Vertreter stellten im Speziellen ihr neu errichtetes, beeindruckendes Stadtzentrum vor. Der Besuch der Delegation aus Ninbgo - nur zwei Autostunden von Shanghai entfernt - wurde für einen regen Austausch genutzt.